Use of “welchen”

Hey Emanuel,

Kannst du mir vielleicht erklären warum man in dem folgenden Gespräch “welchen” verwendet?

Ich brauche Kaffee !
-hol dir welchen.

Wäre “hol dir einen” hier auch richtig?

10 comments on “Use of “welchen”

  1. Hi Jurgen :)…

    Ja,
    – Hol dir einen!
    ist auch ok. “Welchen” ist das indefinite Personalpronomen für ungezählte Sachen. “Einen” ist singular.
    “Welche” kann singular und Plural sein, Hauptsache ist, dass die Sache ungezählt ist.
    Hier ein Beispiel, wo “einen” nicht funtionieren würde:

    – Hast du noch Kaffee zu Hause?
    – Ja, ich hab’ noch welchen.

    In English ist “einen”-”one” und “welchen” ist “some”

    – Hol dir welchen

    klingt für mich entweder nach “Geh in den Supermarkt” oder nach
    es gibt eine Riesenkanne voll Kaffee und da kann man sich holen soviel man will, sei es eine viertel Tasse oder 2 ganze Tassen voll.

    Ich hoffe das hilft.

  2. Jurgen says:

    Ich habe nochmal drüber nachgedacht und es ist mir eingefallen das es auch noch “irgendeinen” gibt. Wäre das in meinem Beispiel auch richtig? Und gibt´s noch einen unterschied zwischen “irgendeinen” und “welchen”? Was würdest du sagen?

    Stimmt es auch dass es einfach immer “welchen” als indefinite Personalpronomen plural heißt und man den ausgang nicht ändert. Also welche/s/r//m sind nicht möglich?

    • Au weia, ich hab’ in meinem ersten Kommentar Quatsch erzählt. “Welche” in deinem ersten Beispiel ist gar nicht plural sondern singular und unzählbar. Ich hab’ die Antwort da geändert. Das tut mir super super leid!! Hier auf jeden Fall nochmal eine gute Quelle:

      Ok, jetzt zu deiner Frage… “irgendeinen” funktioniert hier nicht, weil “irgendeinen” ist wie “einen” nur “indefinitererer”… in Englisch ist es “one, no matter which one”. “Irgendeinen” ist also Singular und, und das ist entscheidend, zählbar.
      “Welchen” ist singular oder plural aber NICHT zählbar/gezählt. Es ist Zufall, dass beide auf Englisch “some” heißen können.

      Und dann wegen “welche”... doch doch… “welche” als Pronomen kriegt auch Endungen. Leider:).

      – Hast du Milch? Ja, ich hab’ noch welche.
      – Hast du Bier, Ja, ich hab’ noch welches.
      – Ist noch Käse im Kühlschrank? Ja, da ist noch welcher.

      Für welchem fällt mir nix ein, das wäre ziemlich weit hergeholt, aber in Tabellen ist welchem drin.

      • Jurgen says:

        Wieso erzählst du mir denn auch Quatsch? Du weißt doch dass ich dir immer glaube! Nein ist schon okay, so wie Konfuzuis gesagt hat: “Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.” :)

        Auf jeden Fall danke für die Erklärung. Es wäre zwar einfacher wenn es wirklich keine anderen Endungen geben würde da man jetzt wieder das Geschlecht eines Worter wissen muss :)

      • Ich mache schon ab und zu mal Fehler, denn ich gucke eigentlich nie etwas nach sondern krame immer in meinem Kopf und manchmal bin ich etwas vorschnell. Ich muss mir glaub’ ich angewöhnen,da mehr Sorgfalt walten zu lassen….
        Dein Text ist übrigens perfekt, besonders der Anfang mit dem “denn auch” und dem “doch” und dem “schon”. Exakt so hätte ich es wohl auch geschrieben. Aber es gibt einen Fehler: Wenn du “zwar” verwendest, dann muss danach noch etwas kommen mit “aber” oder so in der Art. Ich habe mir gerade eine echt gute Eselsbrücke ausgedacht, die ich dann auch bald im Word of the Day verwenden werde, aber du hast hier sozusagen eine exklusive Preview:

        Wer zwar sagt muss auch b sagen (as in “but”).

        (Original-Sprichwort: Wer A sagt muss auch B sagen)

  3. Jurgen says:

    Danke! Ich gebe auch mein Bestes :) Das mit dem “zwar” Fehler hatte ich eigentlich auch schon gewusst alsbald ich mein Text hier gepostet habe denn ich mach den Fehler eigentlich ziemlich oft. Vielleicht sollte ich auch erstmal nachlesen was ich geschrieben habe bevor ich es abschicke :) Auf jeden Fall, danke für die Preview. Die Eselbrücke ist lustig! Ich freue mich schon auf deine “zwar” artikel. Vielleicht wird das mir helfen den fehler nicht mehr zu machen :)

    • Ach hör auf! Durchlesen ist doch voll 90er. Das hier is’ Web 2.0… da wird nix druchgelesen sondern aus’m Kopf über die Finger direkt online :D

      • Jurgen says:

        Haha genau! Wieso soll ich denn noch richtig Deutsch lernen? Solange man mich versteht ist es doch schon okay? :)

Ask or answer

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s